Fern- oder Präsenzstudium?

studiumEin Fernstudium

Die Entscheidung ein Studium zu beginnen, zieht immer weitreichende Konsequenzen nach sich. Aus diesem Grunde sollte die zu wählende Studienform immer vor Beginn derselben gründlich abgewägt werden.
Die Vorteile eines Fernstudiums ergeben sich aus der freien Zeiteinteilung des Studierenden und der meist geringeren Kosten des Studiums.

Nachteile einer solchen Studienform sind allerdings der häufig auftretende Motivationsmangel sowie geringer Austausch mit Gleichgesinnten und daher kein direkter Vergleich des eigenen Wissensstandes. Der Studierende sollte über ein hohes Maß an Selbstdisziplin verfügen um bei dieser Art des Lernens erfolgreich zu sein. Es eignet sich daher besonders für junge Mütter die schlecht abkömmlich sind, respektive für Menschen, die aus anderen Gründen nicht dazu in der Lage sind, täglich oder an Wochenenden weit entfernte Orte für Ihre Ausbildung zu besuchen.

Ein Präsenzstudium

Die Ausbildungsform des Präsenzstudiums birgt hingegen ein hohes Maß an Lernniveau in sich, da der ständige Austausch mit den Dozenten und Mitkommilitonen gewährleistet ist und somit eine hohe Motivation aufrecht erhalten wird. Der eigene Fortschritt kann durch Vergleich des Wissensstandes der Mitstudenten jederzeit überprüft und angepasst werden.

Die Nachteile dieser Studienform sind der hohe Aufwand an Zeit und Kosten. Es muss eventuell für Übernachtungsmöglichkeiten als auch für ausreichende Verpflegung während des Tages gesorgt werden. Hinzu kommen die An- und Abreise und die dafür anfallenden Kosten.

Bildquelle: © Depositphotos.com / lightpoet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.