Schlagwort-Archive: Schule

Lernen, Bücher, Schule

Vorstellung des Konzepts und Programms von E-International

Lernen, Bücher, SchuleTheoretisches Lernen und praktische Umsetzung im E-international-Konzept ausprobieren

Das Internat Bieberstein bietet im kommenden Schuljahr ein innovatives E-international-Konzept für die Schülerinnen und Schüler der E-Phase (G8 Klasse 10, G9 Klasse 11). In internationalen, betreuten Exkursionsprojekten können vor Ort in Nepal bzw. Südafrika neue, praktische Erfahrungen gemacht werden, die durch theoretische, aber projektbezogene Wissensvermittlung mit individualisierten digitalen Lernkonzepten ergänzt werden.

Konzept

Interkulturelle Kompetenz und Erfahrungen werden in einer vernetzten Welt immer wichtiger. Deshalb soll den Lernenden der E-Phase die Möglichkeit gegeben werden, neben dem klassischen Schulunterricht auch außerschulische Lernerfahrungen in einem internationalen Umfeld zu machen. Dazu findet im Herbst und Winter ein jeweils 4-wöchiger Praktikumsblock in Nepal oder Südafrika statt, während dem erlebnisorientiert und praxisbezogen in betreuten Projekten gelernt werden kann. Durch den interkulturellen Austausch werden außerdem Sozial- und Persönlichkeitskompetenzen erweitert.
Der Lernstoff wird in dieser Zeit auf die Kernfächer Englisch und Mathematik fokussiert und durch Einheiten in Politik & Wirtschaft, Religion sowie Biologie ergänzt, die auf die praktischen Erfahrungen vor Ort ausgerichtet sind. Die Nutzung moderner digitaler Lernmedien ermöglicht innovatives, selbstgesteuertes Lernen nach individuellen Gegebenheiten vor Ort.
Die Leistungsbewertung erfolgt auf Basis von Klausurnoten und mündlicher Mitarbeit, sodass die Schülerinnen und Schüler ein reguläres Halbjahreszeugnis erhalten. Ergänzt wird dies um weitere Zertifikate und Dokumentation der Projektmitarbeit.

Programm

Die Schülerinnen und Schüler bereisen die Partnerländern Nepal und Südafrika. In beiden Ländern bestehen Programme, die darauf abzielen, theoretisches und praktisches Wissen direkt zu verknüpfen. Des Weiteren stehen interkulturelle und kommunikative Kompetenzen im Vordergrund des Lernprojekts.
Das Nepal-Programm (08.10.-05.11.2017) beinhaltet die Mitarbeit in einem gemeinnützigen Bauprojekt, in dessen Rahmen eine neue Schule für verarmte und verwaiste Kinder in der Nähe Kathmandus errichtet werden soll. Neben dieser entwicklungsorientierten Zusammenarbeit soll weiterhin eine 10-tägige Expeditionsreise durchgeführt werden, um die geographischen und kulturellen Gegebenheiten vor Ort kennen zu lernen. Hierbei werden u.a. verschiedene Vegatationsstufen durchquert und dabei Flora und Fauna näher betrachtet.
In Südafrika (07.01.-10.02.2018) wird zunächst ein Sprachkurs in kleinen Lerngruppen von max. 10 Personen stattfinden, bevor in einem Umwelt- und Tierschutzprogramm mitgearbeitet wird. Das Praktikum findet im landwirtschaftlichen Bereich auf kleineren Farmen statt, die sich ökologischer und nachhaltiger Landwirtschaft verschrieben haben. Hier findet auch eine enge Zusammenarbeit mit den Einheimischen des Xhosa-Stammes statt, für die Englisch nur Zweitsprache ist. Nicht zuletzt wird auch eine Woche Station in Kapstadt gemacht, um dort Land und Leute besser kennen zu lernen.
Während der beiden Auslandsaufenthalte werden die theoretischen Lerninhalte von Deutschland aus koordiniert und betreut sowie durch fachkundige Lehrer vor Ort vermittelt.

 

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)