teambuilding

Teambuilding-Maßnahmen

teambuildingTeambuilding ist eine unglaublich wichtige Maßnahme für alle Firmen, Unternehmen und sogar Familien. Durch Teambuilding und Interaktionsförderung wird die Gruppengemeinschaft gestärkt, was zu einer produktiven Arbeitsweise führt.

Einer der Orte, an denen das Teambuilding gestärkt werden kann, ist ein Escape Room. Dabei handelt es sich um einen Raum, in den einige Mitglieder der Gruppe gesperrt werden. Diese müssen dann aus diesem Raum entkommen, indem sie das Schloss der Tür öffnen. Der dazugehörige Schlüssel ist im Raum versteckt und kann durch das Lösen von Rätseln und Aufgaben gefunden werden. Diese Rätsel sind allerdings nicht gerade einfach. Der Sinn und Zweck dieser Maßnahme ist natürlich der, dass die einzelnen Mitspieler zusammenarbeiten und sich besser kennenlernen. Denn die Rätsel sind so gestellt, dass eine einzelne Person sie nicht alle alleine lösen kann, zumindest nicht in nur einer Stunde.

Die Mitspieler lernen sich bei diesem Event besser kennen, daher eignet es sich vor allem für Gruppen von Menschen, die sich noch nicht lange kennen. Durch das Spiel zeigt jeder Spieler seine Stärken und Schwächen. Die Stärken werden zusammen getragen, um das Rätsel schließlich zu lösen. Buchen Sie daher nächstes Mal zum Beispiel ein Live Escape Game als Teamevent, um den Zusammenhalt Ihres Teams noch weiter zu stärken.

Doch nicht nur Firmen und Unternehmen profitieren von diesem Event. Es ist natürlich auch für Freunde geeignet, die sich zum Spaß einer etwas größeren Herausforderung stellen möchten. Auch Familien, vor allem mit Kindern, kommen bei diesem Spiel voll und ganz auf ihre Kosten. Die Kinder können sich besser einbringen und signalisieren sich gegenseitig, welche Stärken sie auszeichnet. Diese Event eignet sich auch bestens für Familien mit Problemen. Sollten sich zum Beispiel die Kinder von den Eltern distanzieren, was bei Teenagern oft der Fall ist, so bringt das Escape-Game Event die Familie wieder näher zusammen und stärkt den Zusammenhalt ungemein.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.