Weiterbildung in Sachen Jobsuche

umschulungIn der heutigen Zeit sind viele Menschen arbeitslos und können mit ihrem derzeitigen Stand ihrer Kenntnisse entweder nur schwer oder gar nicht einen neuen Job bekommen. Da liegt es auf der Hand, sich in seinem Job weiterzubilden.

Viele Volkshochschulen bieten Kurse zur Erwachsenenweiterbildung an, die sich oft auch auf bestimmte Berufe konzentrieren. So kann zum Beispiel eine Buchhalterin sich in einer Volkshochschule zur Finanzbuchhalterin weiterbilden. Dazu müssen mehrere Kurse über einen längeren Zeitraum besucht werden. Am Ende eines Kurses steht jeweils eine Prüfung. Sind alle Prüfungen bestanden, bekommt man von der Volkshochschule ein Zeugnis, dass man eine Finanzbuchhalterin ist.

Was auch nicht unterschätzt werden darf ist die Umschulung. Die Umschulung ist ebenfalls eine Form der Weiterbildung für Erwachsene. Diese kommt zum Einsatz, wenn dieser Erwachsene in seinem Ausbildungsberuf nicht mehr Fuß fassen kann.

Eine Umschulung oder eine Weiterbildung ist auch wichtig für das Selbstbewusstsein des Teilnehmers. Denn wer sich in seinem Beruf weiterbildet und dieses dort später anwenden kann, sammelt immer nur Pluspunkte.

Aber natürlich gibt es nicht nur die Abendschule als Erwachsenenweiterbildung. In der heutigen modernen Zeit gibt es noch den Fernunterreicht (Fernstudium), wo die Person, die sich weiterbilden möchte, dies hauptsächlich alleine in seinen eigenen vier Wänden tut und per Post oder email seine Lehrunterlagen erhält. Mit einem Fernunterricht können Bildungsabschlüsse, Spezialisierungen oder berufliche Qualifiaktionen und sogar Berufsabschlüsse nachgeholt werden.

Wer sich also auf Jobsuche befindet, ist mit einer Weiterbildung auf dem ersten und auch auf dem besten Wege, der Arbeitslosigkeit zu entkommen. Denn wenn Arbeitgeber sehen, dass man sich auf eigene Faust und auf eventuell auf eigene Kosten weiterbildet, macht dieses immer einen guten Eindruck. Auf diese Art und Weise sieht ein potenzieller Arbeitgeber, dass man engagiert ist. Außerdem können bei vielen Stellenanzeigen online direkt in der Suche erworbene Weiterbildungen eingebracht werden, wodurch das Finden eines passenden Inserats wesentlich vereinfacht wird.

Die Geschichte der Weiterbildung findet ihre Anfänge schon im 18. Jahrhundert. Dieses war allerdings in Dänemark. In Deutschland findet die Erwachsenenbildung ihren Ursprung im 19. Jahrhundert. Ende des 19. Jahrhunderts wurden auch die ersten Volksbildungsvereine gegründet.

 Bildquelle: © Depositphotos.com / pressmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.