Work and Travel

auslandsarbeitViele Menschen möchten einfach einmal die Welt erkunden, neue Menschen kennenlernen, sich mit anderen Kulturen auseinandersetzen und einfach mal leben. Somit entscheiden sich viele für Work and Travel in verschiedenen Ländern.

Was ist Work and Travel?

Work and Travel bedeutet, auf verschiedene Art und Weise zu arbeiten, Menschen zu unterstützen um somit das Geld für Unterkunft zu verdienen. Hierbei kann man sehr leicht viele möglichen Ländern beziehungsweise Regionen erkunden und auch mit den Bewohner in Kontakt treten. Viele Menschen nützen diese Chance auch, um eine Sprache zu verbessern und viele verschiedene Möglichkeiten der Arbeit auszuprobieren.

Ab welchem Alter kann man Work and Travel machen?

Das Alter richtet sich an das jeweilige Zielland. In Ländern mit einem Working Holiday Visum, bei dem man bis zu einem Jahr in dem Land bleiben kann (zum Beispiel Australien, Neuseeland und Kanada) muss man ein Mindestalter von 18 Jahren aufweisen. Ebenso gibt es eine Altersbeschränkung nach oben. In vielen Ländern darf man maximal 30 bzw. in Kanada 35 Jahre alt sein.

Wer kann Work and Travel machen?

Generell gilt: Neben der Altersbeschränkung gibt es auch, je nach Programm und Land, weitere Einschränkungen. Über die genauen Angaben der Länder kann man auf der Internetseite www.auslandslust.de/work-and-travel nachschauen. Jedoch sollte man auch selber sicher sein, dass man für so eine Aufgabe geeignet ist. Man benötigt viel Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Ebenso sollte man sich bewusst sein, dass ein langer Aufenthalt im Ausland nicht für jeden bestimmt ist. Sollte man sich nicht sicher sein, kann man sich auch einige Erfahrungsberichte durchlesen, um mehr und genaueres zu diesem Thema zu erfahren.

Wo kann man Work and Travel machen?

Work and Travel kann man nur in Ländern machen, in denen man eine Bezahlung für einen Job oder Kost und Logis annehmen darf. Hierbei spielen die Visabestimmungen eine wichtige Rolle. Typische Ziele für Work and Travel sind Australien, Kanada und Neuseeland aber auch die USA und Chile.

Bildquelle: © Depositphotos.com / d.travnikov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.