Selbstvertrauen und Kreativität fördern mit Malen nach Zahlen für Kinder

Alle Eltern haben große Wünsche und Ziele für ihre Kinder und der Größte davon ist wahrscheinlich, die bestmöglichen Chancen und Gelegenheiten zu schaffen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Das fängt beim Kinderturnen an und hört bei der Frühförderung mit einer Fremdsprache auf. Natürlich sind diese Dinge wichtig, gerade in unserer sehr stark auf Konkurrenz ausgelegten Kultur, doch ein ebenso wichtiger Aspekt ist die Förderung der Kreativität und die Stärkung des Selbstvertrauens. Ein einfaches Mittel dafür bietet Malen nach Zahlen für Kinder.

Einfache Motive und eine überschaubare Anzahl an Farben bieten den perfekten Einstieg

Je kleiner die Kinder, desto geringer die Scheu zu Stiften zu greifen und Papier, Tapeten oder Tische zu bemalen. Doch mit der Zeit werden die Kunstwerke verglichen und es gibt immer einen Freund oder eine Freundin, die besser malt. Das kann am Selbstvertrauen nagen und den Kindern die Lust nehmen, weiterhin kreativ zu sein. Wie gut, dass es Malen nach Zahlen für Kinder gibt. Die Einsteigerbilder bieten großflächige Felder, die mit unterschiedlichen Farben ausgemalt werden und so innerhalb kürzester Zeit Tiere, Landschaften, Gebäude oder Fantasiefiguren zum Leben erwecken. Hier lernen die Kinder spielerisch mit den Farben umzugehen und sehen schnell Erfolge.

Schon bei der Auswahl fangen Kreativität und Fantasie an

Schon für Kindergartenkinder gibt es eine beachtliche Auswahl an Motiven. Sich mit dem Kind hinzusetzen und das passende Bild auszusuchen, fördert die Fantasie und die Kreativität. Das Warten auf Bild setzt ein wenig Geduld voraus, auch die Lieferung innerhalb weniger Tage eintritt und das Malen selbst, fördert noch viele weitere Dinge und Eigenschaften.

Farben lernen, Konzentration fördern, Stress abbauen, Vorgaben einhalten und Bindungen stärken

Auf den ersten Blick ist es einfach nur ein Bild. Mithilfe von abgegrenzten Feldern, die jeweils eine Nummer enthalten, die wiederum für eine spezielle Farbe stehen, entsteht wie durch Zauberhand das ausgesuchte Motiv. Doch dahinter steckt noch viel mehr. Neben dem offensichtlichen auseinandersetzen mit den unterschiedlichen Farben, lernen Kinder sich zu konzentrieren. Die schwarzen Umrandungen zeigen ganz genau, wo die jeweilige Farbe aufgetragen werden soll. Der Künstler oder die Künstlerin muss sich an diese Vorgaben halten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das geht nicht in Hektik oder zwischen Tür und Angel. Um das Erfolgserlebnis zu erhalten wird Ruhe, Zeit und Geduld benötigt. Immer dem Alter entsprechend. So bestehen die Bilder für die Kindergartenkinder aus 3 bis 5 verschiedenen Farben, die in relativ großen Felder aufgetragen werden. Je älter und erfahrener der Künstler ist, desto schwieriger und feiner werden die verschiedenen Flächen.

Stress ade

Zusätzlich zu den schon vorhandenen, positiven Aspekten, gibt es noch einen letzten Aspekt. Malen nach Zahlen verringert den Stress. Das konzentrierte Malen beruhigt, senkt den Blutdruck und den Puls und führt so zu einer Entspannung. Auch hyperaktive Menschen können von diesem Hobby profitieren, auch wenn es eventuell länger dauert, bis das Bild fertiggestellt ist, da das ruhige Sitzen gerade am Anfang schwerfällt. Doch mit der Zeit wird das immer besser und das Erfolgserlebnis, ein kunstvolles Fantasiebild fürs eigene Zimmer gemalt zu haben, lässt die Künstler und Künstlerinnen bei der Sache bleiben.

Stärkerer Bindung durch gemeinsames Malen

Gerade berufstätige Eltern haben oft ein schlechtes Gewissen, da sie so viele Dinge unter einen Hut bringen müssen und so wenig Zeit für den Nachwuchs bleibt. Ein gemeinsamer Nachmittag mit dem Malen zu verbringen, kann da Wunder wirken. Die gemeinsame Zeit, der Spaß des Malens und die tolle Leistung können so zu einer stärkeren Bindung und einem besseren Verständnis führen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.