Rethorik

Rhe­torik lernen – worauf kommt’s an?

Rhetorik, eine durch und durch beständige zeitlose Kunstfertigkeit, mit welcher zu beschäftigen, sich für einen jeden als lohnenswert erweisen kann. Bereits die antiken Griechen und Römer waren sich der Unentbehrlichkeit dieser Kunst bewusst und übten sich fortlaufend in dieser Disziplin. Auch in der heutigen Zeit ist die Disziplin der Rhetorik eine stets angeeignete Kunstfertigkeit und stellt besonders für Makler und Unternehmer einen besonderen Anreiz dar.

Rhetorische Fertigkeiten für jedermann?

Die Rhetorik ist jedoch, hingegen der allgemeinen Überzeugung, keine Fertigkeit, die lediglich auf einige wenige Gesellschaftsbereiche und Berufe beschränkt ist, vielmehr stellt sie gerade für angehende Erwachsene unabhängig davon, welche Berufsrichtung sie einzuschlagen erwägen, ein wichtiges Werkzeug dar, da gerade in der heutigen Gesellschaft durch die zunehmenden beruflichen Spezialisierungen breit gefächerte Gemüter hoch angefragt sind. Infos dazu unter anderem auf Websites wie hps-training.com.

Vorteile rhetorischer Fertigkeiten

Die Unentbehrlichkeit der Rhetorik offenbart sich besonders, wenn es darum geht schwierige Thematiken anzuschneiden, da in solchen Situationen rhetorische Fragen das Eis brechen und dem Redner gleich mehr Sympathiepunkte einbringen können. Letztere sorgen dafür, dass sogar kontroverse Vorträge mit größerem Interesse mitverfolgt werden und aufseiten der Zuhörer eine viel größere Bereitschaft dazu besteht, die Auffassung des Referenten positiv zu beurteilen und sogar zu teilen.

Auch wenn man sich von der Unternehmerseite wegbegibt und sich privateren Angelegenheiten zuwendet, merkt man schnell, dass die Fertigkeit der Rhetorik unverzichtbar ist. Die Vertrautheit mit dieser Kunst verleiht einem jeden schlagartig mehr Selbstachtung und Selbstbewusstsein, sodass eine Auseinandersetzung mit dem Partner sogar positiv für einen ausgehen kann, wenn man mit Hilfe seiner rhetorischen Kenntnisse diesen von seinen Ansichten überzeugen kann. Auch können durch rhetorische Fertigkeiten schwierige Gespräche mit den eigenen Kindern humorvoller und einfacher gestaltet werden, indem abstrakte, für das kindliche Gemüt unbegreifliche Aspekte mit Hilfe von bildhaften, anschaulichen Vergleichen auf eine greifbarere Ebene gerückt werden.

Rhetorik ist demnach nicht nur ein Ausdruck von Intellekt, sondern hilft schwierige Situationen angenehmer zu gestalten, gezielter sein Publikum zu adressieren und auf Anhieb einen schlagfertigen Eindruck zu machen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.